Winkelfehlsichtigkeit (WF) - Augenoptik und Optometrie Marco Verdieri

Augenoptik und Optometrie Marco Verdieri

Die etwas andere Sichtweise
Die etwas andere Sichtweise
Die etwas andere Sichtweise
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Winkelfehlsichtigkeit (WF)
Was ist Winkelfehlsichtigkeit?

Fachliche Definition:
Zustand eines Augenpaares, bei dem in der optometrischen Fixierlinien-Hell-Ruhestellung ein lateraler Bildlagefehler vorhanden ist. Winkelfehlsichtigkeit ist vorhanden, wenn die optometrische Fixierlinien-Hell-Ruhestellung von der Orthostellung abweicht. Winkelfehlsichtigkeit wird mit der Mess- und Korrektionsmethodik nach H.-J. Haase (MKH) ermittelt und durch Winkelfehlsichtigkeitsbetrag und Winkelfehlsichtigkeitsrichtung gekennzeichnet.

Quelle: Wörterbuch der Optometrie, Dr. Helmut Goersch, Auflage 2, Seite 314.

Bei Winkelfehlsichtigkeit handelt es sich um einen latenten Schielfehler, welcher unter bestimmten Messbedingungen gemessen wird.

Um Winkelfehlsichtigkeiten messen und korrigieren zu können, werden die an der SFOF Berlin entwickelten polarisierten binokularen Testbilder benötigt. Ohne diese Testbilder ist keine Messung von Winkelfehlsichtigkeit möglich.

Optometrie Verdieri hat ein eigenes Computerprogramm mit einer exakten Nachbildung aller von H. -J. Haase entwickelten binokularen Testbilder programmiert (für Freaks: Mit der Programmiersprache Lazarus / FreePascal). (Zur Bildtrennung sind spezielle Polarisationsfilter und ein entsprechend polarisierter Monitor nötig). Eines der Testbilder wurde mit einer durch die Prüfperson interaktiv steuerbaren Stereotiefe erweitert. Die eingestellte Stereotiefe ist auf dem Steuerungsbildschirm in Echtzeit kontrollierbar und zeigt sofort, ob die Stereotiefe im Normalbereich liegt. Die Eigenentwicklung der gesamten Software zu Messung und Korrektion von Winkelfehlsichtigkeit ermöglicht Optometrie Verdieri jedes Detail nach eigenen Vorstellungen zu realisieren und zu steuern.

Die MKH sollte nur von Fachleuten durchgeführt werden, welche speziell für dieses Verfahren ausgebildet wurden und sich besonders intensiv mit dieser Mess- und Korrektionsmethodik befassen, sowie auch die traditionellen Messverfahren kennen.

In Fällen bei denen eine Winkelfehlsichtigkeit einen hohen Winkel aufweist, welcher mit einer Brille nicht ausreichend korrigiert werden kann (nach Statistik von Günthert in 2% der Fälle), führt Optometrie Verdieri alle Vorbereitungsarbeiten und Beratungen für eine operative Fehlstellungskorrektur durch. Hierfür arbeitet Optometrie Verdieri mit einem spezialisierten Augenarzt zusammen und schreibt auch den notwendigen Überweisungsbericht. Die postoperativen Messungen werden wieder bei Optometrie Verdieri durchgeführt. Sie werden umfassend beraten und betreut.
Augenoptik und Optometrie Marco Verdieri
Zurück zum Seiteninhalt