Optometrisches Screening - Augenoptik und Optometrie Marco Verdieri

Augenoptik und Optometrie Marco Verdieri

Die etwas andere Sichtweise
Die etwas andere Sichtweise
Die etwas andere Sichtweise
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Optometrisches Screening

Durch Optometrisches Screening wird ein Teil der problematischen Fälle bei Personen aufgedeckt, welche sich bisher nicht veranlasst gefühlt haben einen Augenarzt aufzusuchen. Ausserdem wird durch die Überprüfungen das Problembewusstsein gefördert und damit auch die Möglichkeit der Früherkennung durch einen Arzt.
Das Optometrische Screening ist ein wichtiger Teil einer Augenkontrolle bei Optometrie Verdieri. Für ein umfassendes Screening stehen alle notwendigen Prüfeinrichtungen zur Verfügung.

Der Ablauf einer Augenkontrolle folgt in grossen Teilen dem Untersuchungsprotokoll des Eye Institutes in den USA. Optometrie Verdieri hat das Protokoll zusätzlich mit den binokularen Messmethoden der Beuth Hochschule in Berlin erweitert. Weitere Informationen...

Falls nötig, werden Überweisungsberichte an Augenärzte erstellt.

Aufgrund der fortschrittlichen Optometrie in den USA und in Grossbritannien importiert Optometrie Verdieri wichtige Prüfgeräte und Spezial-Software, welche bei uns nicht erhältlich sind, selber aus diesen beiden Ländern.

Nachfolgend finden Sie einige Bilder aus dem Screening-Protokoll von Optometrie Verdieri:
Klicken Sie bitte auf die Bilder für eine grössere Darstellung.

Gesichtsfeldmessung im 48° Gesichtsfeld.
Unten Short Wavelength - Messung zur besseren Früherkennung eines Glaukoms (grüner Star).
Computerbasierte Kontrolle des Sehnervs.
Protokoll einer Gesichtsfeldmessung im 15°-Bereich mit einem Spezialgerät aus den USA.
Im Gesichtsfeld des linken Auges, unten links, ist ein Ausfall vorhanden.
Dies ist eine Standardmessung bei Optometrie Verdieri.
Farbsinnprüfung mit dem Anomaloskop.
Aufdeckung von Makulaproblemen.
Patentiertes computerbasiertes Amslergitter aus den USA.
(Abbildung vom Computerbildschirm nicht genau möglich).
Messung der Stereotiefe in Echtzeit. Der Prüfling stellt die Stereotiefe selbst ein (Kinder sind begeistert und von diesem Test kaum mehr wegzubringen). Direkte Anzeige der eingestellten Stereotiefe und Vergleich von Soll- und Istwerten am Kontrollmonitor.
Grundtest von H.-J. Haase, erweitert von Optometrie Verdieri.
Abklärung von Augenmuskelproblemen am computerbasierten Hess-Schirm. Im Beispiel wurde die schnellere 9-Punkte-Kontrolle gewählt. Für detailliertere Überprüfungen steht die 25-Punkte-Kontrolle zur Verfügung.

Spezial-Pupillentestgerät aus den USA. Die Pupillenreaktion kann nach einem festgelegten oder schrittweisen Ablauf sehr präzise geprüft werden.
Weitere Geräte für die Augeninnendruckmessung, die Inspektion des vorderen Augenabschnittes und der Netzhaut finden Sie unter Bilder.
Augenoptik und Optometrie Marco Verdieri
Zurück zum Seiteninhalt